Briefkopf gestalten und drucken – aber wo?

Das Werbemittel, welches für alle Zeit in Mode sein wird, stellt das Briefpapier dar. Heute wird es vorwiegend bereits digital genutzt, da Rechnungen und Angebote oft digital per E-Mail gesendet werden. Doch in manchen Branchen hält sich der Papier-Brief der per Post versendet wird noch wacker. Denn der persönliche Eindruck eines Briefs, den man in die Hand bekommt ist doch weit stärker als ein E-Mail-Brief. Hier kann eine ganz andere Wertigkeit transportiert werden. Der Trend Briefe nur noch online zu senden ist zwar weiter zunehmend, aber ein Teil wird wohl noch länger in Papierform gedruckt werden müssen.

Online gibt es jede Menge Druckereien, die hier auch preislich sehr entgegen kommen. Der Konkurrenzkampf ist hart, das merkt man. So bekommt man gutes Briefpapier schon zu 500 Stück für ca. 30 € gedruckt. Die Güte des Zellstoffs verfeinerte die Industrie als Beispiel unglaublich. Das Zellstoffgewebe muss dieser Tage ganz besser gefertigt werden. Hightech Produktionsanlagen bieten es. Sogar die Druckfarbe hat jetzt doch völlig veränderte Hochwertigkeit denn früherer Zeit. Auf strahlendem Papier schillern Druckfarben heutzutage wunderschön. Unglaublich feinmaschig wird jetzt durch Computer Technologie belichtet. Belichten sowie Stanzung hoher Mengen bietet heutzutage kein Problem. Sehr gering zeigen sich hierdurch auch die Preise. Bereits die 2 mal höhere Menge von 1000 zu 2000 Briefpapiere liegt bei einige € mehr. Dergleichen könnte einer keinesfalls glauben. Beachtenswert, doch Zellstoff ist offensichtlich kein nennenswertes Geld. Ebenfalls die Offsetfarbe wurde enorm preisgünstig.

Das Meiste berechnet diese technische Einleitung eines Auftrags. Welche Stückzahlen anschließend produziert werden sollen, wäre unerheblich. Die Druckereien wettstreiten heute enorm schwer. Es muss umso preisgünstiger erscheinen, als die Anderen. Alle wollen die Geschäfte allein halten. Die Branche wirkt wohl gnadenlos. Bloß Kunden besitzen daher Vorteile. Die bekommen Briefpapiere so wahnsinnig nachgeschmissen. Drucken lassen ist natürlich ebenso total unkompliziert. Jeder Anbieter bietet eine vorzeigbare Internetseite. Hier beauftragt der Kunde Drucksachen mit minimalen Mouse Klicks. Druckdokumente hinschicken, bestellen, das wars. Die Portokosten liegen bei kaum ein paar EUR und die Lieferung klappt normalerweise zügig. Preiswert Briefpapiere online beauftragen verhält sich heutzutage tollerweise total problemlos. Mehr Tipps liefert dieses Portal!